Hundehaftpflicht günstig

Eine günstige Hundehaftpflicht zu finden, ist nicht schwer. Wer dabei noch optimal abgesichert sein möchte, kommt um einen Hundehaftpflichtversicherung Vergleich nicht herum. Wer dabei ein paar Dinge beachtet, kann sich für wenige Euro pro Monat umfassend und günstig absichern.

Das sollte eine günstige Hundehaftpflicht leisten

Hundehaftpflicht günstig

Der Leistungsumfang ist von Tarif zu Tarif sehr unterschiedlich. Einige Tarife sind zwar günstig, enthalten jedoch viele Ausschlüsse. Andererseits benötigt nicht jeder Hundebesitzer alle Leistungen. Wer beispielsweise sicher ist, dass er seinen Hund nicht auf Urlaubsreisen mitnimmt, der kann diese Klausel vernachlässigen. Auf der anderen Seite gibt es eine Reihe von Schäden, die eine Hundehaftpflichtversicherung in jedem Fall abdecken sollte.

Diese Schäden sollten gedeckt sein:

  • Sachschäden
  • Personenschäden
  • Vermögensschäden
  • Deckschäden
  • Abdeckung des Fremdhüterrisikos
  • Forderungsausfalldeckung

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Hundehaftpflichtversicherung Leistungen.

Hundehaftpflicht günstig: Was darf der Schutz kosten?

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist nicht sehr teuer. Dies gilt vor allem für Vierbeiner, die nicht zu den Listenhunden zählen. Für sogenannte Kampfhunde fallen meist höhere Versicherungsbeiträge an.
Ein leistungsstarker Schutz kann bereits ab 45 Euro pro Jahr abgeschlossen werden. Damit können Hundehalter sich und ihren Vierbeiner bereits für weniger als 4 Euro pro Monat absichern.

Wie kommt der günstige Preis zustande?

Vier Euro im Monat für eine Versicherung, die alle wichtigen Schäden mit entsprechenden Versicherungssummen absichert, das ist nicht viel Geld. Eine Hundehaftpflicht, die so günstig ist, sieht allerdings meist auch eine Selbstbeteiligung vor. Diese liegt zwischen 150 und 200 Euro pro Versicherungsfall. Günstig wirkt sich bei vielen Versicherern auch eine fünfjährige Schadenfreiheit aus.

Ohne Selbstbeteiligung wird es teurer

Versicherte, die eine Hundehaftpflicht ohne Selbstbeteiligung wünschen, müssen in jedem Fall etwas tiefer in die Tasche greifen. Meist erhöht sich die Jahresprämie um etwas mehr als 10 Euro. Das heißt, es werden rund 5 Euro pro Monat an Versicherungsbeiträgen fällig. An welcher Stelle der Versicherte hier sparen möchte, sollte jeder für sich entscheiden. Hier spielt sicher das Gemüt des Hundes eine Rolle. Wer davon ausgeht, dass der Hund keine Schäden verursachen wird, braucht vor der Selbstbeteiligung nicht zurück schrecken.

Hundehaftpflicht günstig – Fazit

Die Idee ganz auf eine Hundehaftpflichtversicherung zu verzichten, weil das die günstigste Alternative zu sein scheint, ist keine gute Idee. Denn in Deutschland haftet der Hundehalter für alle Schäden, die der eigene Hund verursacht. Von dieser Regel gibt es nur einige wenige Ausnahmen.  Gerade in Anbetracht dessen, dass eine Hundehaftpflicht günstig ist, sollte kein Hundebesitzer auf die Versicherung verzichten. Auch wenn nicht in allen Bundesländern eine Hundehaftplichtversicherung pflicht ist. Egal wie friedfertig und klein – jeder Hund kann einen Schaden verursachen. Kommt dabei eine dritte Person zu Schaden, können hohe Kosten auf den Hundehalter zukommen. Diese bedeuten im Extremfall den finanziellen Ruin.

Wie schließe ich eine günstige Hundehaftpflicht ab?

  1. Überlegen Sie sich, ob Sie eine Hundehaftpflichtversicherung mit Selbstbeteiligung haben möchten oder ohne. Mit Selbstbeteiligung sparen Sie zwar Geld, sollte es jedoch mal zu einem Schadensfall kommen, müssen Sie einen Anteil entsprechend des Vertrages selbst zahlen.
  2. Nutzen Sie unseren Vergleichsrechner und finden Sie eine günstige Hundehaftpflicht, welche zu Ihnen und ihrem Hund passt.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.