Hundehaftpflichtversicherungen Vergleich

Baden Badener Hundehaftpflichtversicherung Test

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hundehaftpflichtversicherung der Baden-Badener, die mittlerweile zur Zurich Versicherung gehört, sichert auch sog. „gefährliche Hunderassen“ ab.
  • Im Softfair-Rating 2018 erhält die Versicherung für ihre Hundehaftpflicht das Testurteil „gut“.
  • Für viele Hunderassen bietet die Baden-Badener mit 50 Millionen Euro eine außergewöhnlich hohe Deckungssumme an.
  • Gewollte oder ungewollte Deckakte sind in der Tierhalterhaftpflicht mitversichert. Welpen sind bis 3 Monate nach ihrer Geburt im Versicherungsschutz inbegriffen.
  • Ein Tier kann im Basis-Tarif für rund 63 Euro im Jahr versichert werden; der Top-Tarif ist lediglich 10 Euro teurer.

Unterschiedliche Versicherungssummen für jeden Bedarf

Baden Badener HundehaftpflichtversicherungDie Baden-Badener bietet ihre Hundehaftpflichtversicherung mit unterschiedlichen Versicherungssummen an. Mit einer Basisdeckung von bis zu 5 Millionen Euro und einer Topdeckung bis zu 50 Millionen Euro besteht eine Absicherung gegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Leistungen der Baden-Badener-Hundehaftpflichtversicherung

Die Tariflandschaft der Baden-Badener ist übersichtlich strukturiert. Die Gesellschaft bietet einen Basis- und einen Top-Tarif an. Die Leistungen des Top-Tarifs sind umfangreicher, auch die Versicherungssumme ist deutlich höher gewählt als bei der Grundvariante. Damit kommt der Basis-Tarif vor allem für preisbewusste Versicherungsnehmer in Frage, während der Top-Tarif Kunden mit einem hohen Qualitätsanspruch anspricht. Damit die Versicherungsprämien überschaubar bleiben, kann der Hundehalter eine Selbstbeteiligung wählen.

Neben dem Hundehalter sind andere Personen im Versicherungsschutz miteinbegriffen. Die Baden-Badener sichert also in allen Tarifen das sogenannte „Hüten Dritter“ ab.

Achtung bei Kampfhunden

Wer eine sogenannte „gefährliche Hunderasse“ versichern möchte, sollte beachten, dass ein solcher Hund nicht gegen Mietsachschäden abgesichert werden kann. Dies bietet die Baden-Badener nicht an. Auch ist die Versicherungssumme für Kampfhunde deutlich geringer. Sollte es hier also zu einem Schadensfall kommen, übernimmt die Versicherung weniger Kosten, als für normale Hunderassen.

Hundehaftpflichtversicherung der Baden-Badener im Test

Die Ratingagentur Softfair veröffentlicht jedes Jahr ein umfangreiches Leistungsrating zur Tierhalterhaftpflichtversicherung. Die Ergebnisse der Baden-Badener Hundehaftpflichtversicherung sind 2018 im Vergleich zu den Vorjahren gleich geblieben. Softfair hat vier Tarifvarianten der Baden-Badener bewertet, die Versicherungssummen von 3 bzw. 10 Millionen Euro anbieten und mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden können. Alle Tarife wurden mit drei Punkten ausgezeichnet und bieten damit ein gutes Leistungsniveau (Quelle).

  • Basis Hund (P 3; S 3; V 3) – gut (3 Punkte)
  • Basis Hund mit SB (P 3; S 3; V 3) – gut (3 Punkte)
  • Top Hund (P 10; S 10; V 10) – gut (3 Punkte)
  • Top Hund mit SB (P 10; S 10; V 10) – gut (3 Punkte)

Bewertungsgrundlage der Analysen sind ausschließlich nachprüfbare Informationen, wie die jeweiligen Versicherungsbedingungen und öffentlich zugängliche Daten der Versicherer.

Kosten der Baden-Badener im Vergleich

Anbieter Versicherungssumme Jahresbeitrag für 1 Hund Kampfhunde Mietsachschäden
Allianz Basis 7,5 Millionen Euro 99 Euro ja ja, mit Selbstbehalt
AXA Alternativ 5 Millionen Euro 74 Euro ja ja
Baden-Badener/Zurich Basis 5 Millionen (gefährliche Hunderassen: 3 Millionen) 63 Euro ja ja (nicht für gefährliche Hunderassen)
Die Haftpflichtkasse Einfach komplett 10 Millionen Euro 58 Euro ja ja
Degenia Classic 5 Millionen Euro 60 Euro ja ja

(Stand: Mai 2019; alle Angaben ohne Gewähr.)

Selbstbehalt fällt nur im Schadenfall an

Tritt der Versicherungsfall ein, übernimmt die Versicherung die anfallenden Kosten bis zur vereinbarten Versicherungssumme abzüglich des Eigenanteils. Die Selbstbeteiligung sorgt dafür, dass die Kosten für den Versicherungsschutz niedrig bleiben. Da die Eigenbeteiligung nur anfällt, wenn der Schadenfall eingetreten ist, halten sich die Gesamtkosten für den Versicherten in einem überschaubaren Rahmen. In der Haftpflicht für den Hund der Baden-Badener sind auch Mietsachschäden bis zu einer Höhe von 5.000 Euro mitversichert. Ausgenommen sind hier Hunde, die in die „gefährlichen Hunderassen“ eingestuft werden.

Früherer Testsieger nach Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat die Baden-Badener im Jahr 2011 im großen Hundehaftpflichttest näher betrachtet. Hier wurde der Basistarif bei einer Selbstbeteiligung von 150 Euro und einer Deckungssumme von drei Millionen Euro zum Testsieger gekürt. Angesichts der geringen Selbstbeteiligung fielen die insgesamt niedrigen Kosten für einen ausgewogenen Versicherungsschutz positiv auf, denn auch die eigentliche Versicherungsprämie war bei der Baden-Badener im Test erheblich niedriger als bei der Konkurrenz.

Die Baden-Badener als Mitglied der Zurich Gruppe

Die Baden-Badener war bis Mitte 2018 ein eigenständiges Versicherungsunternehmen, das sich auf Sachversicherung spezialisiert hat. Mittlerweile gehört die Baden-Badener zur Zurich Gruppe. Die Integration erfolge 2018. Bestandskunden profitieren von einem Leistungsupgrade der Zurich Versicherung im Bereich Privat-Schutz.

Lesen Sie hier –> Alle Hundehaftpflicht-Tarife & Testsieger 2019 im Vergleich

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.05.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni
Enkhsaikhan

mehr erfahren