Hundehaftpflichtversicherungen Vergleich
direkt Tarife vergleichen

Generali Hundehaftpflichtversicherung Test

Die Generali Versicherungen sind Teil der weltweit tätigen Generali Group, die unter anderem auch eine Hundehaftpflicht anbietet. Im Test ist die Generali Hundehaftpflichtversicherung zwar regelmäßig vertreten, allerdings konnte sie in den letzten Jahren nicht in dem Maße überzeugen, dass sie zum Testsieger gekürt wurde. Trotzdem lohnt sich, ein genauerer Blick auf die Hundehaftpflichtversicherung der Generali.

Die Generali Hundehaftpflichtversicherung

Hundebesitzer haften mit ihrem gesamten Vermögen für Schäden, die ihr Hund verursacht. Dementsprechend sollte jeder Hundehalter eine leistungsstarke Hundehalterhaftpflichtversicherung abschließen, auch wenn es keine deutschlandweite Hundehaftpflichtversicherung Pflicht gibt.

Die Generali Hundehaftpflichtversicherung deckt Sach-, Personen- und Vermögensschäden pauschal bis zu einer Summe von 15 Millionen Euro. Der Versicherungsschutz ist weltweit und ohne zeitliche Einschränkungen gültig. Welpen bzw. Jungtiere des versicherten Hundes sind bis zu zwölf Monate kostenlos mitversichert.

Darüber hinaus sind auch Mietsachschäden im Versicherungsschutz enthalten. Das gilt für Schäden an gemieteten Gebäuden oder Räumen sowie am Mobiliar von Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen.

Die Generali Hundehaftpflichtversicherung im Test

Tierhalterhaftpflichtversicherungen werden regelmäßig in Ratings und Tests verglichen und bewertet. In den meisten Fällen stehen die Leistungen und Kosten im Fokus der Experten. Aber auch die Fairness der Versicherer hinsichtlich der Schadens- und Leistungsregulierung wurde schon bewertet. Ergebnisse unabhängiger Ratingunternehmen sind eine gute Informationsquelle, um sich über die vorhandenen Angebote der Hundehaftpflichtversicherung zu informieren. Allerdings ersetzen sie keinen individuellen Hundehaftpflichtversicherung Vergleich, da viele persönliche Eckdaten, Einfluss auf die Hundehaftpflichtversicherung Kosten der Versicherung haben.

Hundehaftpflichtversicherung im softfair-Rating 2017

Die Ratingagentur softfair hat sich auf die Bewertung von Versicherungsprodukten und -unternehmen spezialisiert. Auch die Hundehaftpflicht ist regelmäßig Gegenstand der softfair-Ratings. Im März 2017 veröffentlichten die Analysten von softfair ein Leistungsrating zur Tierhalterhaftpflichtversicherung. Hier wurden neben Tarifen zur Hundehaftpflicht auch Pferdehaftpflichtversicherungen bewertet.

Die Generali ist nur mit dem Tarif Hundehalter-Haftpflicht KomfortPlus (P 15; S 15; V 15) vertreten. Dieser wird von den Experten anhand der gebotenen Leistungen für gut befunden (Quelle).

Finanztest erstellt Hundehaftpflichtversicherung Test 2016

Finanztest hat 2016 einen Blick auf die Hundehaftpflichtversicherung (Finanztest Ausgabe 4/2016) geworfen und im Zuge dessen das Preis-Leisuntgs-Verhältnis von 116 Tarifen bewertet. Um im Hundehaftpflichtversicherung Test der Zeitschrift überhaupt Erwähnung zu finden, mussten die Tarife die folgenden Grundvoraussetzungen erfüllen:

  • Versicherungssumme für Personen- und Sachschäden mindestens fünf Millionen Euro
  • Versicherung steht allen Kunden offen
  • Vermögensschäden bis mindestens 50.000 Euro
  • Selbstbehalt ist kein Muss

Alle im Test betrachten Tarife erfüllen diese Grundvoraussetzungen. Darüber hinaus legte Finanztest eine Reihe von Leistungen fest, die eine Hundehaftpflichtversicherung mindestens erfüllen sollte.

Hundehaftpflicht Leistungen nach Stiftung Warentest

  • Verstoß gegen Halterpflichten gedeckt
  • Hundehüter sind mitversichert
  • Mietsachschäden bis mind. 250.000 €
  • gewollte und ungewollte Deckakte mitversichert
  • Auslandsaufenthalte für mind. 1 Jahr versichert
  • Hundewelpen müssen bis zum Alter von mind. 6 Monate kostenlos mitversichert werden (wenn sie noch im selben Haushalt leben)

Wie die Versicherungen im Einzelnen abgeschnitten haben, kann nur über den Bezahlbereich der Stiftung Warentest oder im betreffenden Einzelheft eingesehen werden. Klar ist jedoch das die Generali Hundehaftpflichtversicherung alle Leistungen des Grundschutzes erfüllt und somit zu den empfehlenswerten Versicherungen zählt.

Die Generali Hundehaftpflicht im Öko-Test 2011

Aus dem Jahr 2011 liegt ein älteres Ergebnis des Verbrauchermagazins Ökotest vor (Ausgabe Juni 2011). Hier wurden 87 Tarife von 44 Hundehaftpflichtversicherung-Anbietern bewertet.  Ökotest nahm in die Analyse nur Hundehaftpflicht-Tarife auf, die mindestens eine Deckungssumme in Höhe von 5 Millionen Euro versichern und auch leisten, wenn der Halter gegen gesetzliche Vorschriften verstoßen hat.

Die Generali zählt hier nicht zu den Testsiegern, da sie preislich im Vergleich zur Konkurrenz sehr teuer ist. Mit einem Jahresbeitrag von 156 Euro, der eine Selbstbeteiligung von 125 Euro pro Versicherungsfall vorsieht, ist sie sehr viel teurer als der Durchschnitt.

Generali Versicherungen

Die Generali nennt sich selbst den zweitgrößten Erstversicherungskonzern am deutschen Markt. Darüber hinaus sind die Generali Versicherungen Teil der Generali Deutschland AG. Diese wiederum gehört zur international tätigen Generali Group, bei der weltweit rund 71.000 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Die Generali hat allein in Deutschland jährlich rund 16 Milliarden Euro Beitragseinnahmen von etwa 13 Millionen Kunden. Der Anbieter ist im Versicherungsgeschäft breit aufgestellt und bietet neben Schadens- und Unfallversicherungen, zu denen die Hundehaftpflicht zählt, auch viele weitere Absicherungsmöglichkeiten aus den Bereichen Lebens- und Krankenversicherung an.

Als globales Unternehmen kann die Generali auch eine Reihe von internationalen Bewertungen zur Finanzstärke vorweisen. Neben der Ratingagentur Moody’s bewerten auch Fitch Ratings und AM Best die finanzielle Stabilität der Generali Deutschland AG und der Generali Versicherung AG als stabil.

Erfahrungen mit der Generali Versicherung

Das DISQ (Deutsches Institut für Service-Qualität) kürt jedes Jahr des Versicherer des Jahres. Auch für 2017 liegt ein Ergebnis vor. 44 Versicherungsunternehmen wurden von mehr als 5.100 Versicherungskunden bewertet. Sie beurteilten die Unternehmen in fünf verschiedenen Bereichen und gaben an, wie zufrieden sie mit ihrem Anbieter sind.

Die fünf Bewertungsbereiche

  • Service
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Qualität der Produkte
  • Transparenz und Verständlichkeit

Außerdem hatten Angaben zu Ärgernissen und der Weiterempfehlungsbereitschaft Auswirkungen auf die Wertung. Die Generali belegt im unteren Viertel der Gesamtwertung den 38. Platz und kommt mit 62,7 von 100 möglichen Punkten nicht über das Urteil befriedigend hinaus.

Das Ergebnis zeigt, dass hier offensichtlich Nachbesserungsbedarf in der Kundenfreundlichkeit besteht.

Fazit zur Generali Hundehaftpflichtversicherung

Die Generali Hundehaftpflichtversicherung zählt zwar nicht zu den Tarifen, die regelmäßig mit Bestwertungen belegt werden, trotzdem kann ein individueller Versicherungsvergleich zu dem Ergebnis führen, dass der Anbieter für die persönlichen Anforderungen in Frage kommt. Ein Pluspunkt liegt in jedem Fall in der finanziellen Stabilität des Versicherers. Sollte es zum Leistungsfall kommen, ist es gut eine finanziell sicher aufgestellte Versicherung an seiner Seite zu wissen.

Inwiefern die Hundehaftpflichtversicherung der Generali in Frage kommt oder nicht, kann mit Hilfe eines Vergleichs oder in einem persönlichen Gespräch mit einem Versicherungsfachmann ermittelt werden.