Basler Hundehaftpflichtversicherung Test

Die Basler bietet ihre Hundehaftpflichtversicherung in zwei Tarifvarianten an, die sich preislich und auch in Hinblick auf die Leistungen deutliche voneinander unterscheiden. Im Vergleich mit Tarifen anderer Anbieter konnte die Basler Hundehaftpflichtversicherung bisher noch nicht als Testsieger hervorgehen. Trotzdem lohnt ein genauer Blick auf das Angebot der Basler.

Basler Hundehaftpflichtversicherung Test

Die Hundehaftpflichtversicherung ist regelmäßig Gegenstand in den Untersuchungen der gängigen Testinstitute und Ratingunternehmen. Worauf die Tester ihr Augenmerk richtet unterscheidet sich jedoch. Aus diesem Grund gibt es auch je nachdem wer den Hundehaftpflichtversicherung Test durchführt, meist unterschiedliche Testsieger. Wie die Basler Hundehaftpflichtversicherung im Test abschneidet, beleuchten die folgenden Absätze.

Softfair prüft Tierhalterhaftpflicht 2017

Die Tarife der Tierhalterhaftpflichtversicherung werden jedes Jahr vom Ratingunternehmen Softfair hinsichtlich ihres Leistungsniveaus bewertet. Dabei nutzt das Unternehmen ausschließlich rechtlich verbindliche Daten, wie die Versicherungsbedingungen des jeweiligen Tarife. Die Tierhalterhafltplicht unterscheidet in Pferde- und Hundeversicherungen.

Die Basler Hundehaftplichtversicherung überzeugt die Expertenvon Softfair nicht und erhält nur zwei von fünf möglichen Punkten. Das entspricht dem Qualitätsurteil „ausreichend“. Allerdings fehlen nur 26 Punkte zum nächst besseren Urteil. Der Tarif der Basler THV Hundehalter Ambiente Top (P 12,5; S 12,5; V 12,5) kommt insgesamt auf 1.175 Punkte. Ab 2.001 Punkten lautet das Ergebnis gut. Im Fall der Basler kann man davon ausgehen, dass das Ergebnis vor allem mit der Deckungssumme von 12,5 Millionen Euro zusammenhängt. Denn volle Punktzahl erhalten in diesem Bereich nur Tarife, die mindestens 25 Millionen Euro als Versicherungssumme bieten. Alle Summen unter 25 Millionen Euro führen zu einem Verlust von mindestens 100 Punkten (Quelle).

Daher kann man davon ausgehen, dass die übrigen Leistungen der Basler Hundehaftpflichtversicherung im Tarif Ambiente Top mindestens gut sind.

Ergebnisse zur Hundehaftpflicht von Finanztest und Ökotest 2016

Die unabhängigen Testinstitute Stiftung Warentest und Ökotest haben 2016 jeweils die Hundehaftpflichtversicherung getestet. Ende März veröffentlichte Stiftung Warentest die Ergebnisse in der Zeitschrift Finanztest (Ausgabe 4/2016). Im August legte Ökotest nach und publizierte die Ergebnisse in der September-Ausgabe 2016. Beide Testinstitute betonen unabhängig voneinander, wie wichtig eine Hundehaftpflichtversicherung ist. Aus diesem Grund empfehlen sie jedem Hundehalter eine Versicherung abzuschließen.

Hundehaftpflicht bei Finanztest 2016

Die Experten von Stiftung Warentest prüften 116 Tarife der Hundehaftpflichtversicherung hinsichtlich des gebotenen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Darüber hinaus definiert die Stiftung Warentest einen Grundschutz, den eine Hundehaftpflichtversicherung mindestens erfüllen sollte.

Diese Leistungen umfasst der von Stiftung Warentest definierte Grundschutz

  • Versicherungssumme: mindestens 5 Millionen Euro
  • Versicherungsschutz greift auch bei Verstoß gegen Halterpflichten
  • Mitversicherung von:
    • Hundehütern
    • Deckschäden (ungewollte Schwangerschaft des Hundes)
    • Auslandsaufenthalten (mindestens 1 Jahr)
    • Hundewelpen für mindestens sechs Monate oder bis zum Ende des laufenden Versicherungsjahres, solange sie im selben Haushalt leben
  • Deckung von:
    • Mietsachschäden bis mindestens 250.000 Euro
    • Vermögensschäden bis mindestens 50.000 Euro

Das Testergebnis Stiftung Warentest 2016

Insgesamt stellten die Experten fest, dass die Versicherungsbeiträge stark variieren. Von knapp 60 Euro Jahresbeitrag bis mehr als 200 Euro ist alles möglich. Aber guter Schutz muss nicht teuer sein – auch das ist ein Ergebnis des Hundeversicherungstest.

Von den mehr als 100 geprüften Tarifen erfüllt der größte Teil den Grundschutz. Nur 25 Tarife erfüllen nicht alle Anforderungen der Stiftung Warentest. Leider gehören auch die beiden Tarife der Basler Hundehaftpflichtversicherung dazu (Quelle).

Hundehaftpflicht bei Ökotest 2016

Ökotest hat 110 Tarife überprüft. Bei den untersuchten Versicherungen handelt es sich um selbständige Tierhalter-Haftfplcihtversicherungen mit einer Versicherungssumme von mindestens 10 Millionen Euro. Diese gilt auch für Tierhüter und bei Verstoß gegen Halterpflichten.

Weitere Eckdaten:

  • Hunderasse: Schäferhund
  • Versicherungsbeginn: 1. Oktober 2016
  • Geburtsdatum Versicherungsnehmer: 1.1.1986
  • keine Vorversicherung
  • Selbstbeteiligung: 0 bis 500 Euro

Neben anderen Versicherungsunternehmen war auch die Basler mit ihrem Tarif Ambiente TOP vertreten. Leider können wir keine Aussage zum Ergebnis der Basler machen, da die Testergebnisse nicht öffentlich zugänglich sind, sondern im Bezahlbereich der Ökotest-Internetseite liegen.

Hundehaftpflichtversicherung Test von Innorata 2014

Innorata untersucht Versicherungsprodukte und bewertet sie in Hinblick auf die Beiträge, die gebotenen Leistungen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei nutzen die Mitarbeiter von Innorata ausschließlich selbst recherchiertes Datenmaterial. 2014 veröffentlichte das Unternehmen eine Marktstudie zur Hundehaftpflichtversicherung.

Von der Basler wurden beide Hundehaftpflichtversicherungstarife bewertet. Keine der beiden Policen erhält eine Top-Bewertung. Das beste Ergebnis erzielen die Tarife im Bereich Preis. Denn im Vergleich bietet die Basler Hundehaftpflichtversicherung ein günstiges Preisniveau.

Basler Hundehaftpflichtversicherung Test – Ergebnis 2014

Tarifname Preis Leistung Preis-Leistungs-Verhältnis
Ambiente (M3) günstiges Preisniveau zufriedenstellend etwas schlechter als der Durchschnitt
Ambiente Top (M3) günstiges Preisniveau zufriedenstellend etwas schlechter als der Durchschnitt

Fazit zu den Testergebnissen der Basler Hundehaftpflichtversicherung

Die Basler Hundehaftpflichtversicherung zählt nicht zu den Top-Angeboten zumindest laut der ausgewerteten Testergebnisse. Allerdings ist es fraglich, ob beispielsweise immer Versicherungssummen von mehr als 20 Millionen Euro zwingend erforderlich sind. Die Basler Versicherung bietet dafür andere Möglichkeiten, die für den ein oder anderen Hundehalter interessant sein könnten.

Ein Hundehaftpflicht Vergleich, der ihre persönlichen Anforderungen berücksichtigt, zeigt welcher Anbieter für Sie persönlich der beste ist.

Nutzen Sie den kostenfreien Vergleichsrechner oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Basler Hundehaftpflichtversicherung

Kunden der Basler Versicherung können die Tierhalterhaftpflicht als Zusatzleistung in die Privathaftpflichtversicherung mit aufnehmen oder einen Extra-Vertrag abschließen. Versicherte können zwischen zwei Hundehaftpflichttarifen wählen, die sich vor allem in Hinblick auf die Versicherungssumme unterscheiden.

Die Basler hat in ihren Versicherungsbedingungen auch einige Leistungsausschlüsse verankert. Das gilt beispielsweise für Deckschäden. Außerdem werden keine Kampfhunde versichert. Welche das im Einzelnen sind, kann den Versicherungsbedingungen entnommen werden.

Die zwei Tarife der Basler: Ambiente® Hundehaftpflicht und Ambiente® Top Hundehaftpflicht

Hundehalter können wählen, ob sie eine Deckungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden in Höhe von 5 oder 12,5 Millionen Euro wünschen. Mietsachschäden, die durch die Haltung von Hunden entstehen, sind jeweils mit bis zu 500.000 Euro versichert. Darüber hinaus gilt der Versicherungsschutz weltweit für Auslandsaufenthalte von bis zu einem Jahr. Auch eine Forderungsausfalldeckung für Kosten tierärztlicher Behandlungen ist bis 1.500 Euro im Versicherungsschutz enthalten.

Das Unternehmen Basler Versicherungen

Die Basler Versicherungen haben ihren Sitz in Bad Homburg und sind eine Tochtergesellschaft der Schweizer Baloise Group. 2016 lag der Umsatz bei gut 1,3 Milliarden Euro. Die Basler bietet Versicherungen in den Bereichen Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung an. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an Privat- als auch an Industrie- und Gewerbekunden.