Barmenia Hundehaftpflichtversicherung Test

Die Barmenia bietet eine Hundehalterhaftpflicht in zwei Varianten an. Der Basisschutz will preissensible Kunden ansprechen, der Topschutz garantiert ein Maximum an Leistungen. Anders als andere Versicherer kann die Barmenia ein gültiges Testergebnis von Ökotest vorlegen. Es ist trotz fehlender aktueller Testergebnisse ein wichtiger Anhaltspunkt für die Qualität des Haftpflichtprodukts.

Zwei Tarife für jeden Bedarf

Barmenia Hundehaftpflichtversicherung TestDie Tariflandschaft der Barmenia ist übersichtlich und transparent. Der Verbraucher kann sich auf der Internetseite einen schnellen Überblick über beide Tarife verschaffen und ist so gut informiert, wenn ein Beratungsgespräch ansteht oder wenn er seine Versicherung online abschließen möchte. Der Basisschutz ist gezielt für Versicherte gedacht, die sich preiswert absichern wollen, wenn ihr Hund einen Schaden verursacht. Der Topschutz wurde dagegen für Hundehalter konzipiert, die Mehrleistungen wünschen, um im Schadenfall umfassend versichert zu sein.

Ausreichender und günstiger Basisschutz

Eine Verpflichtung zum Abschluss einer Hundehalterhaftpflicht ist deutschlandweit nicht überall vorgesehen. Deshalb können Hundehalter das berechtigte Interesse haben, sich preiswert für den möglichen Versicherungsfall zu schützen. Für diese Kunden ist der Basisschutz geeignet. Er sieht eine Deckungssumme von fünf Millionen Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden vor und ist damit vor allem für kleine und mittlere Hunde sicher angemessen. Für Mietsachschäden gilt eine Selbstbeteiligung von 250 Euro pro Fall, sie sind begrenzt bis zu einem Schaden von 2,5 Millionen Euro. Der Topschutz der Hundeversicherung bietet darüber hinaus weitere interessante Leistungen (Hundehaftpflicht Test).

Mehrleistungen im Topschutztarif

Der Tarif Topschutz sieht eine Versicherungssumme bis zehn Millionen Euro für alle Schäden vor. Mietsachschäden sind auch auf Weiden, Boxen oder Rennbahnen abgesichert. Flurschäden sind mitversichert, Welpen des versicherten Muttertieres unterliegen bis zu einem Alter von 12 Monaten ebenfalls dem Versicherungsschutz. Hinzu kommen Schäden aus einem ungewollten Deckakt, Schäden beim Fremdhüten des Tieres und Schäden bei Veranstaltungen ohne gewerblichen Charakter. Der Topschutz sieht bei Auslandsaufenthalten eine Absicherung über fünf Jahre vor, ist also auch für lange Aufenthalte im Ausland geeignet.

Geringer Preisunterschied der Tarife

Auffallend ist der überschaubare Preisunterschied zwischen beiden Tarifen. Er beträgt lediglich wenige Euro, deshalb kann der Topschutztarif problemlos abgeschlossen werden, ohne dafür hohe Kosten in Kauf zu nehmen. Mit einer Selbstbeteiligung lässt sich die Versicherungsprämie erheblich reduzieren. Sie wird nur im Schadenfall gezahlt und ist angebracht, wenn man einen hochwertigen Versicherungsschutz zu günstigen Bedingungen wünscht.

Testergebnis von Ökotest als Indikator

Im August 2011 hat Ökotest die Barmenia mit ihrem Toptarif im Test betrachtet. Der Tarif erhielt die Bestnote. Er belegte im Test den ersten Rang und ließ die Konkurrenz hinter sich. Obwohl das Testergebnis der Haftpflichtversicherung für Hunde nicht aktuell ist, bleibt es für den Versicherungsnehmer ein wichtiger Anhaltspunkt bei seiner Kaufentscheidung, da sich die Versicherungsbedingungen nicht nennenswert verschlechtert haben sollten. Auch wenn aktuellere Testergebnisse von Stiftung Warentest und Co. fehlen, ist das Ökotest-Prädikat ein aussagekräftiger Indikator für die Qualität des Tarifs.

www.barmenia.de